Kategoriepreisträger Jugend engagiert für Demokratie: "Jugendgemeinderat Geislingen"

Wie kann man Erstwählerinnen und Erstwähler mit 16 Jahren für eine Kommunalwahl interessieren und gewinnen? Wie überzeugt man – auch ganz praktisch – indem man einfach Hand mit anlegt. Und warum müssen Jung und Alt nicht grundsätzlich etwas „Gegensätzliches“ sein, sondern vielmehr gegenseitig nützlich, indem z.B. die Älteren von den Jüngeren den Umgang mit dem Computer und sozialen Netzwerken erlernen und anders herum die Jungen vom Erfahrungswissen der Älteren profitieren? Wer wissen will, wie das geht, kann beim Jugendgemeinderat Geislingen informieren.

Im Jugendnetz

Statement eines Jury-Mitglieds

"Jugendliche sind politikverdrossen?! Bestimmt nicht! Über 80 Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg setzen sich für die Ideen und Meinungen der Jugendlichen ein. Der Jugendgemeinderat Geislingen ist hierbei ein Vorzeigebeispiel, Projekte werden geplant und erfolgreich umgesetzt. Genau so sollte Jugendbeteiligung aussehen, denn sie stärkt die Demokratie vom Grund an.“