2. Preis: "Pimp my town - Jugendforum"

Im Jugendforum haben Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 20 Jahren über Themen diskutiert, die aus ihrer Sicht in den nächsten 15 Jahren wichtig sind und haben anschließend eigene Ideen ausgearbeitet. Darüber hinaus haben Jugendliche des Café connect bei einem Videoprojekt Passanten nach ihren Wünschen für Radolfzell interviewt. Der Jugendgemeinderat unterstützte und gestaltete diese Aktionen. Sein Ziel ist es, dass sich die Radolfzeller Jugend bei der Stadtentwicklung miteinbringt / einbringen kann.

Im Jugendnetz

Statement eines Jurymitglieds

"'Politik - das machen die Erwachsene'. Oder noch schlimmer: 'Politik - hab ich sowieso nichts zu sagen.' Dieser verbreiteten Meinung möchte das Projekt 'Pimp my town' entgegenwirken. Es beweist, wie wichtig auch die Meinung der Jüngeren ist und dass sie diese gerne äußern dürfen. So werden etwa Probleme angesprochen, die die Erwachsenen in ihrem Alltag nicht sehen, und neuartige Vorschläge eingebracht. Die Stadt ist der Lebensraum all ihrer Bewohner - diesen, und besonders den Jüngeren unter ihnen, einen offeneren Zugang zur Mitentscheidung zu ermöglichen, ist ein großartiges Projekt, von welchem noch viel mehr Städte und Gemeinden profitieren können."