1. Preis: "Mobil im Tal für Jung und Alt", Elzach

Was tun, vor allem abends oder am Wochenende um von A nach B zu gelangen? Züge oder Busse fahren abgelegene Dörfer nur selten oder gar nicht an. Ohne Auto geht oft gar nichts. Dieses Problem betrifft Jung und Alt. Auch der Schülerverkehr über den ÖPNV ist mit Blick auf die prognostizierten sinkenden Schülerzahlen im ländlichen Raum gefährdet. Ein sinnvolles Konzept zum Erhalt der Mobilität musste her, damit der ländliche Raum nicht noch mehr in Abseits gedrängt wird. Eine eigens gegründete Jugendinitiative, der Rat der Jugend, entwickelten mit der Online-Mitfahrzentrale ein ergänzendes Mobilitätssystem für die Region.

Im Jugendnetz

Statement eines Jurymitglieds

"Oft werden Jugendinitiativen lediglich als Projekt von Jugendlichen für Jugendliche gesehen, die Mitbestimmung in einer von Erwachsenen gestalteten Welt wollen. Dass aber wirklich alle von jugendlichem Engagement profitieren können, zeigt dieses Projekt: Es hilft vom Angestellten bis zum Rentner wirklich jedem, und nicht zuletzt auch der Umwelt."