Vielfalt-Sonderpreis der Jugendstiftung: "Fußball verbindet - Kulturen Hand in Hand"

Im Zentrum des Projekts: ein Fußballturnier, bei welchem Schülerinnen und Schüler des Johannes-Kepler-Gymnasiums gemeinsam in Teams mit jugendlichen Asylbewerbern aus dem Kreis Reutlingen zusammenspielten. Neben dem Sport ging es hier aber um mehr, es ging um das Gemeinschaftsgefühl und das Miteinander.

 

Statement eines Jury-Mitglieds

"Ein Zeichen für Freundschaft und Begegnung setzen, das ist den Schülerinnen und Schülern gelungen. Mit dem Projekt haben sie sehr gut aufgezeigt, welche Möglichkeiten der Sport in Sachen Integration eröffnet. Denn der Zugang zum Fußball ist überall vorhanden und bedarf nicht vieler Worte. Das macht das ganze Konzept so simpel und dennoch wirksam."